* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Mein Blick auf Japan
     LGBT hier und dort..

* Letztes Feedback
   25.09.12 04:48
    to seven months and can
   30.09.12 03:36
    YehUje vpvtwbnltrdi, [u
   30.09.12 06:02
    V6l5wr jbebegxzfpat, [u
   7.10.12 12:38
    EzPImj    8.10.12 04:16
   
1hGUvz    29.11.12 03:09
   
hRQALs rilcmoabhplo, [u






Reise 2011

Ich kam an in Japan, bin der Masse im Flughafen gefolgt um mein Tourivisum zu bekommen und meinen Koffer abzuholen. Draußen stand meine Freundin schon und hat auf mich gewartet. Es war so schön sie wieder zu sehen, auch wenn es nur ein paar Tage waren, die wir uns nicht gesehen haben. Im Auto, als wir zu ihr nach Hause fuhren, konnt ich gar nicht glauben das ich wirklich in Japan bin. Gleich am diesen Tag habe ich einige Personen ihrer Familie kennengelernt. Ihre Mutter kam abends und hat Sukiyaki gekocht. Das war lecker. ^^ Am zweiten Tag wurden unsere Pläne von einem Taifun wortwörtlich weggefegt. Wir haben einen Filmtag gemacht und sind am Abend raus gegangen um ihren süßen Hund von ihrer Tante abzuholen. Ich bin dann eingeschlafen immer noch etwas vom Jetlag geplagt und als ich aufwachte kam ein Signalton im Fernseher. Ich schaute meine Freundin fragend an und sie meinte nur entspannt, das so ein Ton losgeht, wenn ein Erdbeben folgt. Und das tat es dann. Ich war plötzlich wieder hellwach. Aber es war nur ein kleines Beben, dennoch mein erstes Erdbeben. *angst*
8.7.12 21:20


Werbung


Kleine Unterschiede

Meine Freundin liebt die Freiheit hier in Deutschland Hand in Hand in der Gegend zu laufen, ab und an verliebt mir einen kleinen Kuss zu geben in der Öffentlichkeit. Sie mag den großen CSD und das Straßenfest, viele Leute, Partystimmung und das scheinbar viele Leute einfach mitfeiern, egal woher sie kommen, welche sexuelle Identität haben.. Die Möglichkeit eine eingetragene Lebenspartnerschaft einzugehen und ganz offiziell vielleicht meine Frau zu sein. In Japan gibt es eine Rainbow-Parade, leider konnte ich die nur anhand von Youtube-Videos verfolgen. Ich hoffe ich kann sie eines Tages live begleiten. Einige Leute bleiben stehen und schauen um zu sehen was da vor sich geht. Aber ein Vergleich zu Berlin ist das bei weitem nicht. Aber auch dort startet es mal klein. Die Möglichkeit eine Ehe oder eingetragene Partnerschaft einzugehen gibt es nicht. Sogar habe ich gehört das es für gleichgeschlechtliche Paare schwierig sei eine Wohnung zusammen zu finden. In der Familie und bei Freunden redet man nicht von diesem Thema. Es auch Personen die "normale" Ehen eingehen, Kinder bekommen und die Szene regelmäßig besuchen. Überrascht war ich von meiner Freundin bezüglich des Händchenhaltens. Auf dem Flug und natürlich schon vorher musste ich mich darauf einstellen ihre Hand nur in den eigenen vier Wänden halten zu könne und sie auch nur dort zu küssen. Aber als ich Japan ankam, war es sie die mich aus der Umarmung nicht mehr raus ließ und mich küsste. Und, soweit wir nicht mit mit Verwanden rumliefen, haben wir die Hand der anderen gehalten in der Öffentlichkeit. Einfach süß und mutig von ihr! *-* Ich bin out, überall. Mich kümmert es nicht was die Leute denken. Meiner Freundin gehts da anders. Out ist sie nur bei bestimmten Freunden. Deshalb finde ich das eben so besonders von ihr.
8.7.12 16:06


Koffer packen!

Morgen geht's ab nach Japan. Das ist mein 2. Flug dorthin und langsam macht sich die Aufregung in mir breit. Eigentlich wäre es wohl besser von meiner ersten Reise zunächst zu berichten, aber da die 2. gerade so nah ist, wollte ich erstmal vom Koffer packen und dem Flug erzählen. ^^ Bei der ersten Reise, das war letztes Jahr im September, bin ich alleine geflogen. Zugegeben: ich habe mir fast ins Hemd gemacht. Zuvor bin ich nur innerhalb Deutschlands geflogen, von Berlin - Köln und zurück und von Berlin - Frankfurt. Und die strecken sind so kurz das man sie fast nicht mitzählen kann.. Meine Reise startete auch in Frankfurt, weil ich einige Tage bei meiner Schwester verbracht habe, die in Baden-Württemberg wohnt. Von Frankfurt ging es nach London. Ich war noch nie zuvor in England, aber zumindest den Flughafen kenne ich nun dort. Und dann saß ich im Flieger nach Tokyo. War ich aufgeregt, es war etwas diesig an dem Tag und als wir am Boden noch starten, ist dauernd das Licht an und aus gegangen vom Flugzeug. Ich war aber scheinbar die einzige Person die das gekümmert hat. Alle anderen wirkten eher genervt das es nicht los ging. Der Flug war soweit ganz ok, ich saß am gang, es gab gutes Essen und neben mir saß eine ältere nette japanische Dame. Mehr als das Essen gut schmeckt konnte ich mich aber nicht zu dem Zeitpunkt mit ihr Unterhalten. Ich wusste nur nicht so recht wie ich schlafen sollte und hatte schnell Nackenschmerzen, und mein Ton für den Fernseher hat auch nicht funktioniert. Ich hatte zwar angefangen X-Man zu schauen, aber ohne Ton war es doch blöd und so habe ich nur regelmäßig nachgeschaut wie weit es denn noch ist. Ich war so aufgeregt zu meiner Freundin nach Hause zu fliegen und sie wieder zu sehen. Sie war einige Tage zuvor schon nach Japan geflogen und ist auch einige Tage länger geblieben als ich.
8.7.12 15:21


Meine wirkliche Liebe

Die Nachricht die ich bekam bei facebook hatte mich, wie schon geschrieben etwas überrascht. Wer mit einem japanischen Name sollte mir schreiben? Zunächst dachte ich, es handele sich um irgendeine gelangweilte Person aus meiner einen MangaConvention-Gruppe, wo ich in der Vergangenheit einige Male mitgeholfen habe. Aber ich habe die Nachricht trotzdem gelesen und war ein wenig mehr überrascht das es eine reale Person aus Japan war die mir schrieb. ;D Meine Freundin schrieb mir damals, das sie für einige Monate nach Deutschland komme, Berlin. Und das es sie sehr freuen würde, wenn ich ihr die Stadt zeigen könnte, speziell in den Pride Weeks, also CSD, Partys und Co. Da ich zu der Zeit absolut in Partystimmung war und ich gerne neue Leute kennen lerne, habe ich natürlich ja gesagt. Auch wenn ich etwas besorgt über meine Englischkenntnisse war. Meine Japanischkenntnisse reichten zudem Zeitpunkt über "wie geht's dir?" nicht aus. Und ihre in Deutsch noch weniger. ~ Damit meine Freundin auch etwas versteht was ich hier über sie/uns schreibe, versuche ich einige Sachen in Englisch zu schreiben ~ The message at facebook surprised me. Who should write me, with a japanese name? First I thought it would be anyone of the MangaConvention-group, where I was helping sometimes. But I read the message and was a bit more surprised that it came from a real japanese girl. ^^ My partner wrote me that she will came to Germany for some month. And if I could shpw her around, specialy the Pride Weeks, like the parade, partys and so on. I said yes, even when I was a bit scared about my english. To this time my japanese was not better than to ask "how are you?".
6.7.12 22:55


Alte Liebe rostet nicht...Teil II

Bei meiner alten Arbeit hatte ich eine Kollegin, die Japan-Fan ist. Und dort schon einige Male hingereist ist. Gerne habe ich mir ihre Geschichten angehört und rede auch heute gerne mit ihr über Japan. Letztes Jahr wurde ich dann auch von einer Nachricht überrascht, die ich bei facebook bekam. Seit dem ist das Thema Japan allgegenwärtig. Seit fast einem Jahr versuche ich japanisch zu lernen. Zunächst ohne Hilfe, aber seit Anfang diesen Jahres bei einer Volkshochschule. Also meine alte "Liebe" Japan hat nie angefangen zu rosten, auch wenn es Mal etwas ruhiger wurde um sie.
6.7.12 22:29


Alte Liebe rostet nicht...Teil I

Asien fand ich schon immer faszinierend. Ich kann mich erinnern als ich ca 5 Jahre alt war und irgendetwas im Fernsehen aufgeschnappt hatte was mit Japan/China (Damals hatte man den Sinn für den Unterschied noch nicht ) zu tun hatte, das ich erst mal jedem in der Wohnung mit einer Verbeugung begrüßt hatte. Ganz klassisch sah ich mir natürlich auch die Animes auf RTL2 an, wie Mila- Superstar, Hikari, Kickers und Co... Mit ca 14 Jahre hatte ich dann eine totale Japan-Phase. Bücher, Dokumentationen und (Horror)Filme habe ich nur zu gerne verschlungen. Nebenbei habe ich auch viele Mangas gelesen und die dort aktuellen Animehits auf mTV angeschaut, wie Cowboy Bebop, Vision of Escaflowne, City Hunter... Die Sprache wollte ich auch lernen. In meinen Ohren hört sich sich einfach schön an. (Ja ich habe auch Sprachen da fällt es mir schwer zuzuhören, zB französisch (bitte nicht falsch aufnehmen, jeder Mensch ist unterschiedlich und mag verschiedene Dinge)) Ich bin nur leider kein Talent in Sprachen lernen, oder mich selbst zu motivieren regelmäßig zu lernen. Also konnte ich nur irgendwelche Vokabeln und über "Wie gehts dir " ging es nicht hinaus. Irgendwann wurde es etwas ruhiger mit dem Thema Japan, das Leben nimmt seinen Lauf und man konzentriert sich auf andere Sache. Meine Hingabe habe ich mir mit Kleinigkeiten erhalten, japanisch essen gehen, Musik hören, Träumen von einem weiten Traum, jemals nach Japan zu kommen.
4.7.12 14:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung