* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Mein Blick auf Japan
     LGBT hier und dort..

* Letztes Feedback
   25.09.12 04:48
    to seven months and can
   30.09.12 03:36
    YehUje vpvtwbnltrdi, [u
   30.09.12 06:02
    V6l5wr jbebegxzfpat, [u
   7.10.12 12:38
    EzPImj    8.10.12 04:16
   
1hGUvz    29.11.12 03:09
   
hRQALs rilcmoabhplo, [u






Do's and don't

Wie das so ist wenn man in einem anderem Land ist, macht man Dinge die man besser nicht machen sollte. Na klar sind's nur Kleinigkeiten, aber welche die ich nicht mehr machen werde - man möchte ja nicht auffallen. ^^

Plumps gerade mal ein paar Stunden in Japan und schon in das erste Fettnäpfchen getreten. Nachdem wir vom Narita Flughafen mit dem Bus nach Yokohama gefahren sind, haben wir uns ein Taxi genommen. Und da kommts: Taxitüren nicht von selber öffnen oder schließen. Der Taxifahrer tut das. Das ist so ungewohnt für mich und bei jeder weiteren Fahrt musste ich mich zusammenreißen die Tür nicht zu berühren.

 

In Kyoto sind wir so viel gelaufen, bei so großer Hitze. In den verschiedenen Tempel gab es so einige größere Räume. Mit Tatami ausgelegt und vorn im Raum Buddha-Statuen oder Mönche beim Gebet. Wir haben diese gerne genutzt und uns etwas ausgeruht. Beim -Beine strecken aber gilt: Die Fußenden nicht in Richtung Buddhas zeigen. Das bedeutet nämlich das man den Göttern nicht zuhört und nicht respektiert.
Trotzdem hatte ich so einige gesehen die es gemacht haben, meine Freundin meinte das es Touristen seien, oder es eben nie gelernt haben.

13.8.12 22:34
 
Letzte Einträge: Spaß haben ist eine ernste Sache., Ich bin genervt.., Selbstgemacht , Japanisch lernen, Party .. .. .. , CupNoodles


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung